Bahnunfall bei Garmisch-Partenkirchen (Deutschland) mit mehreren Toten und Verletzten

Am Freitag, dem 3.Juni 2022, entgleiste gegen 12.15 Uhr auf der eingleisigen Bahnstrecke Garmisch-Partenkirchen-München im Garmischer Ortsteil Burgrain der Regionalzug RB59458. Bei dem Unglück wurden mindestens fünf Personen getötet und 44 Personen verletzt. Die Bergungsarbeiten dauerten am 5. Juni an. Die Sperrung des Bahnabschnitts wird voraussichtlich mehrere Wochen dauern.

Un accident de train près de Garmisch-Partenkirchen (Allemagne) fait plusieurs morts et blessés

Le vendredi 3 juin 2022, vers 12h15, le train régional RB59458 a déraillé sur la ligne ferroviaire à voie unique Garmisch-Partenkirchen-Munich dans le quartier Burgrain de Garmisch. Au moins cinq personnes ont été tuées et 44 blessées dans l’accident. Les travaux de sauvetage se sont poursuivis dans la soirée du 4 juin. La fermeture du tronçon ferroviaire devrait durer plusieurs semaines.

Chère Deutsche Bahn, ne nous enlevez pas notre Max !

Le monde familier qui nous entoure change déjà assez mal. Et maintenant ceci : Max la taupe, la célèbre mascotte du chantier de construction de la Deutsche Bahn, va prendre sa retraite. Il n’est plus “moderne”. En tant que fans du mignon « creuseur », nous crions avec horreur : s’il vous plaît, ne le faites pas !

Liebe Deutsche Bahn, nimm uns unseren Max nicht weg!

Die gewohnte Welt um uns herum ist schon arg genug im Wandel. Und jetzt noch das: Max der Maulwurf, das beliebte Baustellen-Maskottchen der Deutschen Bahn, soll aufs Altenteil. Er sei nicht mehr „modern“. Als Fans des putzigen Wühlers rufen wir erschrocken: Bitte nicht!

Cheminots : Grande volonté d’aider l’Ukraine

L’initiative de l’employé de DB Fernverkehr, Jahn Urban, de s’adresser aux réfugiés ukrainiens à bord à l’aide de son propre « dictionnaire ukrainien » a rencontré un vif succès. La Deutsche Bahn et d’autres sociétés de transport soutiennent la population ukrainienne dans leur pays et ceux qui fuient la guerre par de vastes campagnes d’aide.

Eisenbahner*innen: Große Hilfsbereitschaft für Ukraine

Auf starke Resonanz stieß die Initiative des Mitarbeiters bei DB Fernverkehr Jahn Urban, ukrainische Flüchtlinge an Bord mit Hilfe eines eigenen „Ukrainisch-Wörterbuchs“ anzusprechen. Die Deutsche Bahn und andere Verkehrsunternehmen unterstützen die ukrainische Bevölkerung in ihrem Land und die vor dem Krieg Fliehenden durch umfangreiche Hilfsaktionen.

Ukraine : les chemins de fer d’État maintiennent leurs activités. Plus de trains d’évacuation vers les pays voisins occidentaux

Au septième jour des hostilités des troupes russes sur le territoire ukrainien, le chemin de fer ukrainien Ukrzaliznycja maintient les services ferroviaires en service dans la plupart des régions du pays. Un horaire d’urgence pour le 2 mars 2022 répertorie 39 trajets en train depuis ou via les gares de la capitale Kiev et neuf trains Charkiv – Charkov. Jusqu’à présent, selon Ukrzaliznycja, les trains d’évacuation ont emmené plus de 750 000 citoyens ukrainiens hors du pays.

Ukraine: Staatsbahn hält Betrieb aufrecht. Weitere Evakuationszüge zu den westlichen Nachbarstaaten

Auch am siebten Tag der Kampfhandlungen russischer Truppen auf ukrainischem Gebiet hält die ukrainische Staatsbahn Ukrzaliznycja den Bahnverkehr in den meisten Teilen des Landes aufrecht. Ein Notfahrplan für den 2. März 2022 verzeichnet 39 Zugfahrten von oder über Bahnhöfe der Hauptstadt Kiev sowie neun Züge von Charkiv – Charkov. Bislang brachten Evakuierungszüge nach Angaben von Ukrzaliznycja über 750.000 Bürger*innen der Ukraine außer Landes.